© Steinschmuck + Mineralien
Steinschmuck + Mineralien

Heilsteine und ihre Wirkungen

Viele Menschen berichten über wohltuende oder auch heilende Wirkungen durch Steine (Heilsteine). Das sind verschiedene Mineralien. Vielen dieser Steine werden schon von alters her heilende Wirkungen nachgesagt.

Die wissenschaftliche Sicht auf Heilsteine

Ein wissenschaftlicher Hinweis auf eine Heilwirkung existiert nicht. Eine über den sogenannten Placebo-Effekt hinausgehende Wirkung sei bei Heilsteinen nicht vorhanden. Es handele sich hier also eher um Hirngespinste von Esoterikern oder lediglich um clevere Verkaufsideen……..Aber….

Erfahrungen der Träger von Heilsteinen

Die Aussagen einer großen Anzahl der vielen Nutzer von Steinen (Heilsteinen) zeugen da jedoch von anderen Erfahrungen. Es gibt unzählige Berichte über teilweise ganz erstaunliche Heilwirkungen. Auch gibt es Menschen, die durch das Tragen eines Heilsteines von unangenehmen Beschwerden wie Herzklopfen oder Atembeschwerden berichten. In diesen Fällen ist der betreffende Stein möglicherweise nicht gut gewählt worden oder es handelt sich dabei um äußerst empfindliche Personen, die ihren Heilstein dann nicht direkt auf der Haut tragen sollten. Solche Erfahrungen mit den Heilsteinen sind jedoch ein Indiz für ihre hohe Wirksamkeit.

Auf welche Weise können Mineralien wirken?

Wie ist es möglich, dass ein Stein, so ein Stück äußerst dichter Materie, einen Einfluss auf unseren Organismus ausüben kann? Und dazu oft nur durch den reinen Kontakt von außen? Die Antwort darauf liefert uns mal wieder die Physik. Schon seit Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts ist bekannt, dass jeglicher Materie ein elektromagnetisches Feld zugrunde liegt. Über diese Felder existiert ein permanenter energetischer Austausch. Zur elektromagnetischen Strahlung gehören auch Licht und Wärme. Diese werden aufgenommen oder abgegeben. Man denke an das Sonnenlicht, welches von einem Körper aufgenommen werden kann, um dann als Wärme von diesem wieder abgestrahlt zu werden. Ebenso besitzen auch Steine eine Strahlung. Es ist einerseits eine Ausstrahlung, die durch die Transformation aufgenommenen Lichtes entsteht. Die Mineralien und Edelsteine, die wir im Inneren der Erde finden, sind von einer immensen Farbenpracht. Die Farbe eines Minerals kommt dadurch zustande, dass vom Stein ein bestimmter Teil des weißen Lichtes absorbiert wird. Der nicht absorbierte Teil des Lichtes wird wieder reflektiert und zeigt sich unserem Auge dann als eine entsprechende Farbe. Andererseits besitzen Steine jedoch auch eine Ausstrahlung im nicht- sichtbaren Bereich der elektromagnetischen Strahlung. Und diese Strahlung ist immer Träger von Information, ähnlich wie bei einem Radiosender. Die Mineralien können durch ihre spezifische Information eine Wirkung ausüben. Und genau diese Information kann man sich, nicht unähnlich der homöopathischen Therapie in der Steinheilkunde zunutze machen. Das bedeutet, dass auch hier kein chemischer Stoff auf den Organismus einwirkt sondern lediglich die entsprechende Information. Steine können durch ihre dichte Materie sehr konstant eine bestimmte Information vermitteln. Diese kann im Falle einer Resonanz eine Heilwirkung auf unseren Körper ausüben. Es ist dafür dann jedoch meist notwendig, den entsprechenden Stein für eine längere Zeit bei sich zu tragen. Auch wirkt eine Heilsteinanwendung wohl meist nicht so tief wie die Behandlung mit dem homöopathischen Similimum. Doch zur Unterstützung aktueller Lebensthemen sind die Heilsteine sehr gut geeignet.

Empfohlene Literatur zum Thema Heilsteine

"Heilsteine, 555 Steine A-Z ", Autor Michael Gienger "Das Grosse Lexikon der Heilsteine, Düfte und Kräuter", Autor Michael Gienger

Heilsteine

 by Steinschmuck + Mineralien                                       Website by JC
Steinschmuck+ Mineralien

Heilsteine und ihre Wirkungen

Viele Menschen berichten über wohltuende oder auch heilende Wirkungen durch Steine (Heilsteine). Das sind verschiedene Mineralien. Vielen dieser Steine werden schon von alters her heilende Wirkungen nachgesagt.

Die wissenschaftliche Sicht auf

Heilsteine

Ein wissenschaftlicher Hinweis auf eine Heilwirkung existiert nicht. Eine über den sogenannten Placebo- Effekt hinausgehende Wirkung sei bei Heilsteinen nicht vorhanden. Es handele sich hier also eher um Hirngespinste von Esoterikern oder lediglich um clevere Verkaufsideen……..Aber….

Erfahrungen der Träger von

Heilsteinen

Die Aussagen einer großen Anzahl der vielen Nutzer von Steinen (Heilsteinen) zeugen da jedoch von anderen Erfahrungen. Es gibt unzählige Berichte über teilweise ganz erstaunliche Heilwirkungen. Auch gibt es Menschen, die durch das Tragen eines Heilsteines von unangenehmen Beschwerden wie Herzklopfen oder Atembeschwerden berichten. In diesen Fällen ist der betreffende Stein möglicherweise nicht gut gewählt worden oder es handelt sich dabei um äußerst empfindliche Personen, die ihren Heilstein dann nicht direkt auf der Haut tragen sollten. Solche Erfahrungen mit den Heilsteinen sind jedoch ein Indiz für ihre hohe Wirksamkeit.

Auf welche Weise können

Mineralien wirken?

Wie ist es möglich, dass ein Stein, so ein Stück äußerst dichter Materie, einen Einfluss auf unseren Organismus ausüben kann? Und dazu oft nur durch den reinen Kontakt von außen? Die Antwort darauf liefert uns mal wieder die Physik. Schon seit Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts ist bekannt, dass jeglicher Materie ein elektromagnetisches Feld zugrunde liegt. Über diese Felder existiert ein permanenter energetischer Austausch. Zur elektromagnetischen Strahlung gehören auch Licht und Wärme. Diese werden aufgenommen oder abgegeben. Man denke an das Sonnenlicht, welches von einem Körper aufgenommen werden kann, um dann als Wärme von diesem wieder abgestrahlt zu werden. Ebenso besitzen auch Steine eine Strahlung. Es ist einerseits eine Ausstrahlung, die durch die Transformation aufgenommenen Lichtes entsteht. Die Mineralien und Edelsteine, die wir im Inneren der Erde finden, sind von einer immensen Farbenpracht. Die Farbe eines Minerals kommt dadurch zustande, dass vom Stein ein bestimmter Teil des weißen Lichtes absorbiert wird. Der nicht absorbierte Teil des Lichtes wird wieder reflektiert und zeigt sich unserem Auge dann als eine entsprechende Farbe. Andererseits besitzen Steine jedoch auch eine Ausstrahlung im nicht-sichtbaren Bereich der elektromagnetischen Strahlung. Und diese Strahlung ist immer Träger von Information, ähnlich wie bei einem Radiosender. Die Mineralien können durch ihre spezifische Information eine Wirkung ausüben. Und genau diese Information kann man sich, nicht unähnlich der homöopathischen Therapie in der Steinheilkunde zunutze machen. Das bedeutet, dass auch hier kein chemischer Stoff auf den Organismus einwirkt sondern lediglich die entsprechende Information. Steine können durch ihre dichte Materie sehr konstant eine bestimmte Information vermitteln. Diese kann im Falle einer Resonanz eine Heilwirkung auf unseren Körper ausüben. Es ist dafür dann jedoch meist notwendig, den entsprechenden Stein für eine längere Zeit bei sich zu tragen. Auch wirkt eine Heilsteinanwendung wohl meist nicht so tief wie die Behandlung mit dem homöopathischen Similimum. Doch zur Unterstützung aktueller Lebensthemen sind die Heilsteine sehr gut geeignet.

Empfohlene Literatur zum

Thema Heilsteine

"Heilsteine, 555 Steine A-Z ", Autor Michael Gienger "Das Grosse Lexikon der Heilsteine, Düfte und Kräuter", Autor Michael Gienger

Heilsteine